top of page
  • Adolf Stock

Bis zuletzt war er kulturell interessiert.


Foto: © Matthias Zins



bottom of page